Redenschreiber

Für den großen Tag
Für großes Publikum
Recherche im Archiv
Kein Buchstabensalat

Eine tolle Botschaft kommt manchmal in einer langweiligen Rede daher, oder: wer etwas zu sagen hat, kann manchmal nicht reden. Hier kann ein Redenschreiber helfen und das merkt der Zuhörer ausschließlich am Ergebnis. Denn die Verpflichtung eines Redenschreibers bleibt grundsätzlich eine diskrete Angelegenheit zwischen ihm und seinem Auftraggeber, der eigentliche Autor ungenannt.

In den Führungsetagen der großen Unternehmen, bei Politikern und Prominenten sind die Dienste eines Redenschreibers selbstverständlich, allein schon wegen der Fülle anderer Verpflichtungen dieser Menschen.

Wer eine Rede halten will oder muss, die über ein höfliches Willkommen und der Eröffnung des Buffets hinausgeht, kann sich eines Redenschreibers bedienen – auch für private Veranstaltungen, Vereinsfeste und Firmenveranstaltungen aller Art.

Sofern es sich nicht um ein hoch spezialisiertes Fachthema handelt, wird sich ein routinierter Redenschreiber in sehr viele Themen hineinversetzen können. Für ein Vorbereitungsgespräch sollte der Auftraggeber ausreichend Zeit einplanen oder entsprechendes Material bereitstellen können.

Ein persönliches Kennenlernen ist jedoch schon deshalb empfehlenswert, damit der Duktus der Ansprache zum Redner passt. Selbstverständlich bleiben alle Details und Interna, die dem Redenschreiber mitgeteilt werden vertraulich und werden nach Beendigung der Arbeit gelöscht.

Zur Dienstleistung gehören Korrekturen nach Kundenwunsch. Deren Anzahl und Umfang wird im Vorfeld des Auftrags besprochen.