Ehrungen / Auszeichnungen

Gratulation
Teamarbeit
Herzliches Danke
Unter Kollegen

Wenn eine herausragende Leistung eines Menschen, sein Lebenswerk oder seine langjährige besonders engagierte Arbeit gewürdigt werden soll, ist Fingerspitzengefühl gefragt. Zwar bleibt fast niemand unberührt, wenn er Dank und Anerkennung erfährt, aber öffentliche Auszeichnungen und Ehrungen sind manchen Menschen unangenehm oder werden von den anwesenden Gästen nicht selten als peinlich empfunden. Deshalb ist man gut beraten, die Art der Veranstaltung dem Charakter und Wesen des Geehrten anzupassen.

Zivile Ehrungen in Deutschland sind – was ihre Übergabe betrifft – nicht zwingend an Formvorschriften gebunden. Selbst ein Bundesverdienstkreuz kann auf Wunsch in aller Stille und ohne großes Aufheben überreicht werden. Das trifft auf betriebliche Auszeichnungen und Ehrungen allemal zu.

Wenn solche Würdigungen mit einer Feier oder einer Veranstaltung verbunden werden, sollte man sich um eine gewisse Lockerheit bemühen. Eine Auszeichnung ist keine Trauerfeier! Und erbrachte Leistungen werden nicht deshalb geschmälert, weil eine Lobesrede mit Humor gewürzt ist.

Ehrungen in der Firma oder im Verein anlässlich langjähriger Zugehörigkeit von Mitarbeitern oder Mitgliedern, der Anmeldungen eines Patents oder des runden Geburtstag einer Führungskraft können durch die Einbeziehung der Belegschaft bzw. Mitgliedschaft für diese motivierend wirken. Allerdings nur, wenn die Veranstaltung glaubhaft und mitreißend ist.