Drucksachen

Drucksachen
Bleibende Erinnerung – Das Gästebuch
Menükarte
Festliche Tafel

Einladungskarten künden vom Stil der Gastgeber. Ein besonderes Fest erfordert eine besondere Einladung. E-Mail sind hier unpassend. Gleichzeitig gibt eine schriftliche Einladung mit der Bitte um Rückmeldung den Gastgebern Planungssicherheit.

Die Einladungskarte sollte zu Ihnen passen und dem Anlass entsprechend ausgewählt werden. Passende, Tisch-, Namenskarten, Menü-, Buffetkarten, runden das Bild ab, sind aber kein Muss.

Wichtig ist, dass in der Einladungskarte ein Termin zur Rückantwort mit der entsprechenden Telefonnummer oder E-Mail Adresse für die verbindliche Zu- oder Absage genannt werden.

Sollten einige Gäste am Ort der Feier übernachten wollen, empfiehlt es sich, in einem Hotel ein Abrufkontingent zu reservieren und dies mit der Einladungskarte mitzuteilen.

Zum Gelingen der Feier gehört eine gut durchdachte Tischordnung. Sie erleichtert Ihnen und Ihren Gästen die Orientierung und trägt maßgeblich zum Gelingen des Tages und zur richtigen Stimmung bei. Die Platzierung der Gäste ist jedoch kein leichtes Unterfangen.

Ein Bestuhlungsplan mit Vergabe der Tischnummern, z.B. auf einer Staffelei oder einem Spiegel vor dem Festsaal, hilft den Gästen den für sie vorgesehenen Tisch aufzusuchen. Für die feste Sitzplatzvergabe am Tisch eignen sich Namens-, bzw. Tischkärtchen.

Ein Gästebuch, in dem sich alle Gäste mit einem schönen Spruch, einer originellen Zeichnung oder netten Anekdote verewigen, sollte nicht fehlen.

Bilder von links nach rechts: © Ewe Degiampietro – fotolia.com; © Irochka – fotolia.com; © Stefan Körber – fotolia.com – Vorschaubild: © Stuart – fotolia.com